AGB´s Beautyshot-Photography

 AGB´s Beautyshot-Photography

AGB´s Beautyshot-Photography

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Beautyshot-Photography

§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem Verbraucher
in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder
ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop https://beautyshot-photography.de .

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

Beautyshot-Photography
Verena Polke
Schwangaustr. 24
D-86163 Augsburg
Steuernummer: 103/259/01301

zustande.

(3) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar,
sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für
ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.
(4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen:
Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1) Auswahl der gewünschten Ware

2) Bestätigen durch Anklicken der Buttons „Bestellen“

3) Prüfung der Angaben im Warenkorb

4) Betätigung des Buttons „zur Kasse“

5) Anmeldung im Internetshop nach Registrierung und Eingabe der Anmelderangaben (E-Mail-Adresse und Passwort).

6) Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten.

7) Verbindliche Absendung der Bestellung durch Anklicken des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ bzw. „kaufen“

Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach
Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des
Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen.
Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail („Auftragsbestätigung“). Mit dieser nehmen wir Ihr Angebot an.

(5) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop : Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per
E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter https://beautyshot-photography.de/aboutme/agbs einsehen.

Ihre vergangenen Bestellungen können Sie in unserem Kunden-Bereich unter Mein Konto –> Meine Bestellungen einsehen.

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

AGB´s Beautyshot-Photography

(1) Aufgrund des Kleinunternehmer-Statuses erheben wir keine MwSt und weißen diese auch nicht aus. Hinzu kommen etwaige Versandkosten.

(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per
Vorkasse,

PayPal

.

(3) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen. Die Frist, an dem die Geldschuld spätestens bei dem Konto von Beautyshot-Photography sein muss, beträgt 7 Tage.

§4 Lieferung

(1) Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig.
Die Lieferung erfolgt hier spätesten innerhalb von 5 Werktagen.
Dabei beginnt die Frist für die Lieferung im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag nach
Zahlungsauftrag an die mit der Überweisung beauftragte Bank und bei allen anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen.
Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.

(2) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der
verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Käufer auf diesen über.

§5 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

****************************************************************************************************

§6 Widerrufsrecht des Kunden als Verbraucher


Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist,
die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen
beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht der

AGB´s Beautyshot-Photography

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Beautyshot-Photography
Verena Polke
Schwangaustr. 24
D-86163 Augsburg
E-Mail kontakt@beautyshot-photography.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss,
diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Die Rückerstattung ist ab dem Zeitpunkt des Kaufes nicht geldlich zurückzahlbar. Der Kunde/Die Kundin erhält den vollen Wert als Einkaufsgutschein solange die Fristen beachtet werden. Siehe § 4 Punkt (2)

  • §1 Vertragspartner, Vertragsgegenstand, Leistungsort

    (1) Vertragspartner ist Beautyshot-Photography, Verena Polke Schwangaustr. 24, 86163 Augsburg
    (2) Maßgebend für Umfang, Art und Qualität der Lieferungen und Leistungen ist der beiderseits unterzeichnete Vertrag oder die Annahmeerklärung der Beautyshot-Photography , sonst die Leistungsbeschreibung auf der Website der Beautyshot-Photography. Sonstige Angaben oder Anforderungen werden nur Vertragsbestandteil, wenn die Vertragspartner dies schriftlich vereinbaren. Nachträgliche Änderungen des Leistungsumfangs bedürfen ebenfalls der schriftlichen Vereinbarung.
    (3) Produktbeschreibungen und Darstellungen sind Leistungsbeschreibungen, jedoch keine Garantien. Eine Garantie bedarf der ausdrücklichen schriftlichen Erklärung der Beautyshot-Photography

  • § 2 Dienstleistungen

    (1) Sofern Shooting-Events, Fotoshootings, u.ä. vereinbart sind, ist jeweils eine Dienstleistung, keine Werkleistung geschuldet.
    (2) Beautyshot-Photography ist der Einsatz dritter Personen als Erfüllungsgehilfen gestattet.
    (3) Werden die in Abs. 1 benannten Leistungen vereinbart, so kommen die Teilnehmer selbst für die Kosten von Übernachtung, Transport und Verpflegung auf, es sei denn, es ist ausdrücklich und schriftlich etwas anderes mit Beautyshot-Photography vereinbart.
    (4) Videoaufnahmen jeglicher Art sind nicht gestattet, es sei denn, es wird mit Beautyshot-Photography ausdrücklich und schriftlich etwas anderes vereinbart. Gleiches gilt für die Anfertigung von Fotoaufnahmen mit Ausnahme solcher Fotoaufnahmen, die als Making-Off die in Abs. 1 benannten Veranstaltungen dokumentieren. Eine Verwertung von Video- oder Fotoaufnahmen, d.h. ein von ihnen Gebrauch machen, z.B. durch das Einstellen in das Internet, ist stets nur mit Zustimmung der Beautyshot-Photography gestattet.

  • § 3 Preise, Zahlungsbedingungen

    (1) Aufgrund des Kleinunternehmer-Statuses erheben wir keine MwSt und weißen diese auch nicht aus.
    (2) Alle Zahlungen erfolgen über das Bezahlsystem Paypal oder auf Rechnung/Überweisung.
    (3) Die Zahlung ist mit Vertragsschluss fällig. Spätstens jedoch am 7ten Werktag. Bei Wahl der Zahlungsart Rechnung nennt die Beautyshot-Photography dem Kunden die Bankverbindung in der Eingangsbestätigungsmail oder der Email der Annahmeerklärung. Ist ein Download Vertragsgegenstand, so erfolgt die Freischaltung erst nach Eingang der Zahlung. Ist die Zahlung nicht binnen 7 Tagen auf dem Bank- oder Paypal-Konto von Beautyshot-Photography eingegangen, so erhält der Kunde/die Kundin eine Mahnung. Die Mahngebühren werden wie folgt aufgesplittet:Zahlungserinnerung: 4,50€ Aufschlag, Zweite Mahnung: 7,50€ Aufschlag, Dritte und letzte Mahnung: 10€ Aufschlag
    (4) Die durch Rückbuchungen entstehenden Rückbuchungsgebühren der Kreditinstitute, die auf das Verschulden des Kunden zurückzuführen sind, gehen zu Lasten des Kunden. Mittels Paypal getätigte Überweisungen können ausschließlich an Paypal rücküberwiesen werden.

  • (5) Anzahlungen: Anzahlungen des Kunden/der Kundin sind möglich – die Höhe wird zuvor mit der Fotografin (Beautyshot-Photography) besprochen und schriftlich festgelegt. In der Regel ist die Höhe der Anzahlung 50% des geschuldeten Betrages. Diese bedarf keiner formalen Ankündigung. Schriftverkehr wie z.B. eine Mail oder Nachricht sind hier ausreichend wenn der Kunde/die Kundin das Produkt/die Dienstleistung bereits im Shop gekauft hat. Der restliche Betrag muss spätestens 14 Tage vor Shootingtermin beglichen werden.

 

  • § 4 Absage der Teilnahme durch den Kunden
    (1) Im Falle einer Absage einer Teilnahme an Shooting-Events und/oder Fotoshootings und Fotoshooting Terminen von mehr als einer Person, u.ä. sowie auch im Falle von Einzelterminen wird dem Teilnehmer die Gegenleistung erlassen bzw. bereits geleistete Zahlungen erstattet, sofern die Absage mehr als 6 Wochen vor Beginn der Leistungserbringung (z.B. Shooting-Event; Fotoshooting) durch die Beautyshot-Photography erfolgt. Diese Rückvergütung erhalt der Käufer/Kunde in Form eines Einkaufsgutscheines. Rückerstattung des Geldwertes ist nicht möglich.
    (2) Erfolgt die Absage des Kunden zu einem späteren Zeitpunkt, so fällt die Vergütung für die Leistung der Beautyshot-Photography in folgender Höhe an:
    – Bei Eingang der Absage in der Zeit vom 42. bis 30. Tag vor Shootingbeginn: 10% der vertraglich geschuldeten Gegenleistung
    – Bei Eingang der Absage in der Zeit vom 29. bis 15. Tag vor Kursbeginn: 20 % der vertraglich geschuldeten Gegenleistung
    – in der Zeit vom 14. bis 8. Tag vor Kursbeginn: 50 % der vertraglich geschuldeten Gegenleistung
    – in der Zeit vom 7. bis zum Tag des Kursbeginns: 100% der vertraglich geschuldeten Gegenleistung
    (3) Es bleibt dem Kunden unbenommen, nachzuweisen, dass der Beautyshot-Photography tatsächlich kein oder nur ein geringerer Schaden entstanden ist. Maßgeblicher Zeitpunkt der Absage ist Zugang einer schriftlichen Erklärung bei der Beautyshot-Photography.
    (4) Vorstehende Regelungen gelten nicht im Falle eines wirksamen Widerrufs gem. § 11 dieser AGB. Auch das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.
  • (5) Sonderregelung bei Anzahlung: Wurde bereits eine Anzahlung geleistet, der Restbetrag jedoch nicht rechtzeitg, 14 Tage vor Termin beglichen, behält sich Beautyshot-Photography vor, den besagten Termin mit der Kundin/dem Kunden mit sofortiger Wirkung abzusagen. Der Restbetrag ist vom Kunden/der Kundin außnahmslos nachzuzahlen – auch mit abgesagtem Termin siehe Punkt (2) Es bleibt dem Kunden unbenommen, nachzuweisen, dass der Beautyshot-Photography tatsächlich kein oder nur ein geringerer Schaden entstanden ist.
  • Falls der Fall eintritt, dass der Kunde/die Kundin sich trotz Anzahlung nicht mehr meldet und der Restbetrag nicht beglichen wird, so tritt ebenfalls Punkt (5) in Kraft. Der Restbetrag wird von Beautyshot-Photography eingefordert und muss vom Kunden/ von der Kundin beglichen werden. Geschieht dies nicht, werden rechtliche Schritte eingeleitet.

 

  • § 5 Absage von Leistungen durch Beautyshot-Photography
    (1) Beautyshot-Photography behält sich vor, jederzeit – auch bereits gebuchte – Leistungen (insbesondere Shooting-Events oder Fotoshootings) aus wichtigem Grund abzusagen oder zu verlegen. Ein wichtiger Grund kann insbesondere die Unwirtschaftlichkeit des Angebots aufgrund sich abzeichnender zu geringer Nachfrage sowie eine Krankheit des Dozenten/Veranstalters oder aber die Einstellung der Kooperation eines Drittanbieters mit der Beautyshot-Photography sein.
    (2) Im Falle der Absage durch Beautyshot-Photography behalten bereits gekaufte Tickets oder Shootings ihre Gültigkeit und können zu einem anderen Termin, einer anderen Location, sowie zu einem individuell vereinbarten Fototermin, beispielsweise im Fotostudio nachgeholt werden. Dies gilt auch im Fall einer Absage der Kooperation eines Drittanbieters, mit der Beautyshot-Photography.
    (3) Anderenfalls gilt § 7 dieser ALB.

 

  • § 6 Ablauf von Shootings
    (1) Der konkrete Ablauf eines Shootings obliegt der Wahl der Beautyshot-Photography.
    (2) Die Fotoaufnahmen werden dem Kunden nach Beendigung des Shootings zur Ansicht gezeigt oder auch zur Ansicht elektronisch zugesandt. Es handelt sich lediglich um Exemplare zur Auswahl, nicht um die fertiggestellten Fotografien für den Kunden. Die sodann durch den Kunden ausgewählten Fotoaufnahmen werden ihm erst nach vollständiger Zahlung des geschuldeten Entgelts zur Verfügung gestellt. Screenshoots oder Bildkopien mit Hilfe von „snipping-tool“ oder anderen Programmen ist strengstens untersagt.
  • (3) Bildbearbeitungsdauer: In der Regel benötigt die Fotografin – Beautyshot-Photography – 2-8 Wochen Bearbeitungszeit. Diese ist abhängig von der Auftragslage und kann pauschal nicht vorher bestimmt werden. Die Fotografin behält sich vor, durch starke Auftragslage, Krankheit oder Unverschulden wie z.B. Computerausfall etc. die Bearbeitungsdauer in ihrem Ermessen zu verlängern. Eine „Schuld“ oder Entschädigung bei länger Bearbeitungsdauer sind vom Kunden/der Kundin nicht einforderbar. Die Zeitangabe von 2-8 Wochen dient lediglich der Orientierung.

 

§ 7 Urheberrechte

  1. An allen im Zusammenhang mit den Leistungen der Beautyshot-Photography überlassenen Dokumenten, Materialien, Unterlagen etc., wie z.B. Skripten, Videomaterial, Fotografien etc. bestehen in der Regel Urheber- und Leistungsschutzrechte. Diese Materialien, Dokumente und Unterlagen etc. dürfen insofern nicht ohne die Zustimmung oder die Einräumung der erforderlichen Nutzungsrechte weitergegeben, vervielfältigt, im Internet zugänglichgemacht werden o.ä. Urheberrechtsverletzungen werden konsequent verfolgt.
  2. Jede Kundin/jeder Kunde erhält ein NICHT kommerzielles Bildrecht an den bearbeiteten und unbearbeiteten Bildern. Kommerzielle Nutzungsrechte können bei der Fotografin – Beautyshot-Photography – kostenpflichtig erworben werden und dürfen davor keinesfalls weitergegeben, verkauft oder gegen Provision oder Prämie veröffentlicht werden. Jeder Verstoß wird strafrechtlich verfolgt.
  3. Ebenfalls ist jede Veränderung (z.B. Filter, Beschneiden, Verflüssigen, Wegschneiden uvm.) an den Bildern strengstens verboten und wird ebenfalls strafrechtlich verfolgt.
  4. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.
  5. Dem Fotograf steht das ausschließliche Urheberrecht an allen im Rahmen des jeweiligen Auftrages gefertigten Fotos zu. Urheberrechte sind nicht übertragbar.

    Erteilt die Fotografin die Genehmigung zu einer Verwertung der Fotos, so kann sie verlangen, als Urheber des Lichtbildes genannt zu werden. Macht er von diesem Recht Gebrauch, so berechtigt die Verletzung des Rechts auf Namensnennung den Fotografen zum Schadensersatz.

     

    §8 Haftung/ Gefahrübergang

    (1) Für Schäden, gleich welcher Art, anlässlich der Vertragserfüllung haftet der Fotograf für sich und seine Erfüllungsgehilfen nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, die er oder seine Erfüllungsgehilfen durch schuldhafte Pflichtverletzungen herbeigeführt haben.

    (2) Für Schäden oder Verlust an/von Negativen oder digitalen Bilddaten haftet der Fotograf nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Die Haftungshöhe ist generell und in jedem Fall begrenzt auf die geleistete Anzahlung bzw. Rechnungssumme.

    (3) Für Schäden, Mängel oder Verlust durch Subunternehmer oder Lieferanten, welche Ihre Leistungen auf eigene Rechnung erstellen, ist eine Haftung des Fotografen ausgeschlossen.

    (4) Liefertermine für Fotos sind nur dann verbindlich, wenn sie ausdrücklich von dem Fotografen bestätigt worden sind. Der Fotograf haftet für Fristüberschreitung nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

    (5) Gefahr und Kosten des Transports von Datenträgern, Dateien und Daten online und offline liegen beim Auftraggeber bzw. beim Lieferanten. Die Art und Weise der Übermittlung kann der Fotograf bestimmen.

    (6) Die Organisation und Vergabe von Buchungen an den Fotografen, sowohl die Ausführung erfolgt mit größter Sorgfalt. Sollte jedoch auf Grund von Umständen, die der Fotograf nicht zu vertreten hat (z.B. plötzliche Krankheit, Verkehrsunfall, Umwelteinflüssen, Verkehrsstörungen etc.) kein Fotograf zu dem vereinbarten Fototermin erscheinen bzw. zu spät eintreffen, kann keine Haftung für jegliche daraus resultierenden Schäden oder Folgen übernommen werden.

    Sollte es kurzfristig zum Ausfall des geplanten und namentlich bekannten Fotografen kommen, so darf ro-fotografie einen mitarbeitenden, hoch qualifizierten Fotografen einsetzen, so das der Kunde nicht ohne Fotograf am Tag seiner Hochzeit bleibt und um die hier vereinbarten Pflichten zum Fotografieren zu erfüllen.

    Im Falle, dass der Kunde den mitarbeitenden Fotografen nicht akzeptiert, kann der Kunde entscheiden, die Vereinbarung zu beenden und die erhält die volle Anzahlung zurück.

    (7) Beanstandungen gleich welcher Art müssen innerhalb von 7 Tagen nach Ablieferung der Bilder beim Fotografen eingegangen sein. Nach Ablauf der Frist gelten die Bilder als vertragsgemäß und mangelfrei angenommen.

     

  • § 9 Widerrufsrecht für Verbraucher i.S.d. § 13 BGB
    (1) Widerrufsbelehrung für Verträge, bei denen eine Dienstleistung erbracht wird
    Widerrufsbelehrung

 

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben,
einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben,
dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben),
unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren
Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel,
das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart;
in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll,
so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt,
zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten,
bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

****************************************************************************************************

 

§10 Widerrufsformular

AGB´s Beautyshot-Photography

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An :
Beautyshot-Photography
Verena Polke
Schwangaustr. 24
D-86163 Augsburg
E-Mail kontakt@beautyshot-photography.deHiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)_____________________________________________________Bestellt am (*)/erhalten am (*)__________________Name des/der Verbraucher(s)_____________________________________________________Anschrift des/der Verbraucher(s)_____________________________________________________Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)__________________Datum__________________

(*) Unzutreffendes streichen.

§11 Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

§12 Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

 

AGB´s Beautyshot-Photography

 

Facebook-Page: hier entlang

 

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.